Unsere Geschichte

1966: Gründung der Pfarrkapelle Kirrberg

Pfarrer Gebhart gründete zusammen mit 22 interessierten Männer, Jugendlichen und Schulbuben ab dem 7. Schuljahr am 15. Februar im Gasthaus "Zur alten Post" die Pfarrkapelle. Markus Schanne, selbst langjähriger Musiker in Bruchmühlbach, begann umgehend im Kultursaal der Gemeinde mit den ersten Proben. Mit viel Eifer und Engagement schafften es 11 Musiker den ersten Auftritt der Pfarrkapelle am Weißen Sonntag 1966 mit Bravour zu meistern. 

1967 - 1971: Die ersten Jahre des Vereins

Im Oktober 1967 fand die erste Generalversammlung des jungen Vereins statt: 25 aktive und 8 passive Mitglieder wurden gezählt. 1969 fand die Pfarrkapelle in dem fertiggestellten Pfarrheim ihr Vereins- und Probelokal.

Als man 1971 auf das fünfjährige Bestehen der Pfarrkapelle zurückblicken konnte, war man stolz darauf, dass sich so schnell ein guter Klangkörper entwickelt hatte. Im Frühjahr 1972 übernahm Willi Birnstein das Dirigentenamt von Markus Schanne. Am 9. Dezember 1972 fand das erste Festkonzert der Pfarrkapelle im Pfarrheim Kirrberg statt, welches seither in ununterbrochener Reihenfolge jährlich zum festen Bestandteil der Pfarrkapelle wurde.

 

1972 - 1976: Wertungsspielen und Jugendarbeit

Im Jahr 1973 nahm das Orchester erstmals an den Wertungsspielen des Saarländischen Musikbundes teil und schnitt mit einem beachtlichen 1. Rang ab.

 

Beim Festkonzert 1975 konnte zusätzlich zum Hauptorchester eine Jugendorchester, bestehend aus insgesamt 12 Jungen und Mädchen mit einigen Darbietungen auftreten, während sich weitere 8 Kinder außerdem noch in Ausbildung befanden.

 

Vom 21. – 24. Mai 1976 wurden 10 Jahre Pfarrkapelle Kirrberg gefeiert. Die Feierlichkeiten beinhalteten neben einem unterhaltenden Nachmittagsprogramm einen Festgottesdienst mit anschließendem Frühschoppen, ein Freundschaftsspielen mit befreundeten Musikkapellen und ein abwechslungsreiches Abendprogramm.

Neben 35 Aktiven Musikern zählte der Verein mittlerweile 13 Nachwuchsspieler, 7 sich in Ausbildung befindliche Jugendliche sowie mittlerweile 34 fördernde Mitglieder.

 

1979 – 1985: Sommerfest, Ausland und die Tradition "Probewochenende"

Am 31. August 1980 wurde erstmals das Sommerfest der Pfarrkapelle auf dem Schulhof der Grundschule Kirrberg veranstaltet. Der gute Bevölkerungszuspruch ermunterte die Kapelle dieses Fest auch in den folgenden Jahren durchzuführen.

 

Zum ersten Mal international präsentierte sich die Pfarrkapelle auf der Auslandsfahrt nach Weißenbach/Tirol bei 2 Konzerten vor der dortigen Bevölkerung. 1982 folgte dann eine Vereinsfahrt zur Patenpfarrei Moutrot/ Frankreich, die natürlich auch von musikalischen Auftritten begleitet war.

 

1983 wurde erstmals ein Probewochenende durchgeführt, welches seither vor den Konzerten zum festen Programm gehört. Ein weiteres Großereignis für die Musiker war die Mitgestaltung der Partnerschaftsfeier von Homburg und La Baule, die in der französischen Stadt am Atlantik stattfand. 

 

1986 : 20 Jahre Pfarrkapelle Kirrberg

1986 konnte die Pfarrkapelle auf ihr 20 jähriges Bestehen zurückblicken, was zwischen dem 14. und 18. April gebührend gefeiert wurde. Die Feierlichkeiten beinhalteten eine Disco, einen Festkommers, Auftritte der Jugend, einen Festgottesdienst, einen bunten Abend und Freundschaftsspielen befreundeter Orchester. 

 

Nach 17 Jahren Tätigkeit legte Willi Birnstein das Dirigentenamt im Juli 1989 nieder. Hans-Jürgen Sander übernahm im September gleichen Jahres die Leitung der Pfarrkapelle, zu der mittlerweile auch ein 16-köpfiges Jugendorchester gehörte, welches anfangs noch unter der Leitung von Willi Birnstein stand. Im Mai 1991 übernahm Klaus Dejon die Leitung des jungen Ensembles, welches auch schon erste Auftritte verzeichnen konnte.

 

1991: 25 Jahre Pfarrkapelle Kirrberg

Im Laufe des Jubiläumsjahres kam es zu einem Dirigentenwechsel: Der Dirigent Hans-Jürgen Sander trat im Mai zurück und die musikalische Leitung ging in die Hände des zweiten Dirigenten, Hans-Jürgen Frey, über. Dennoch wurden "25 Jahre Pfarrkapelle Kirrberg" wie auch die letzten Jubiläen gebührend gefeiert. 

 

2000 - 2005: Wertungsspiele und Fokus auf Jugendarbeit

Zu Beginn des Jahres 2000 übernimmt Reiner Thörner die Leitung der Pfarrkapelle Kirrberg. In den Jahren 2001 und 2003 nahm das große Orchester an den Wertungsspielen des Bundes Saarländischer Musikvereine teil und erreichte in der Mittelstufe die Bewertung "mit sehr gutem Erfolg".

 

Im Jahr 2002 erfolgte die Gründung eines Schülerorchesters, sowie der Aufbau des Projektes „Schule und Kulturverein“ womit durch Engagement in örtlichen Grundschulen Nachwuchs für die Pfarrkapelle Kirrberg gewonnen werden konnte. 

 

2006 - 2009: 40 Jahre Pfarrkapelle Kirrberg

Ihr 40-jähriges Bestehen feierte die Pfarrkapelle im Jahr 2006 mit einem 3-tägigen Fest in der Lambsbachhalle Kirrberg. Das Programm umfasste einen Auftritt des Showchors mit einer „Best of Musical“-Show, Frühschoppen und Nachmittagsunterhaltung durch befreundete (Jugend-) Orchester und Massenchöre, eine Spieleolympiade mit ortsansässigen Vereinen und einen Festgottesdienst.

 

In den folgenden Jahren waren alle Ensembles der Pfarrkapelle unter der Leitung von Reiner Thörner über die Grenzen des Saarlandes unterwegs und erfolgreich.

  • 2006: Das Jugendorchester stellte sich den Wertungsrichtern und erreicht in der Kategorie 1 die Bewertung "Mit sehr gutem Erfolg"
  • 2007: Das Große Orchester führ zum Deutschen Musikfest in Würzburg und erreichte bei den Wertungsspielen einen "sehr guten Erfolg". Im gleichen Jahr erfolgte die feierliche Verleihung des Robert Klein Preises für vorbildliche Jugendarbeit an die Pfarrkapelle Kirrberg. Das Benefizkonzert für UNICEF fand in der Fronleichnahmskirche in Homburg statt.
  • 2008: Beim Internationalen Jugendmusikfestival in Schwäbisch Hall vom 30.05-01.06.2008 erreichte das Jugendorchester die Bestwertung "Mit hervorragendem Erfolg".  Im November nahmen die beiden anderen Ensembles der Pfarrkapelle an den Wertungsspielen des BSM in Bliesmengen-Bolchen teil. Sowohl das Schüler-, als auch das Große Orchester erreichten mit ihren Stücken die Bewerung "Mit sehr gutem Erfolg". 
  • 2009: Das Jugendorchester der Pfarrkapelle nahm am Hessentag 2009 in Langenselbold teil. In der Wertungskategorie 2 wurde dabei mit 84,7 Punkten der 3. Platz erreicht. Das Benefizkonzert fand zu Gunsten der Zweibrücker Tafel in der Karlskirche Zweibrücken statt.

2010: Nationale Erfolge für die Pfarrkapelle Kirrberg

In Wehr (Baden-Württemberg) fand vom 08-10.04.2010 das 8. Internationale Jugendorchestertreffen statt. Im internationalen Wettstreit belegte das Jugendorchester einen hervorragenden 6. Platz, der von der Jury mit dem Prädikat "mit sehr gutem Erfolg" und 84,2 Punkten bewertet wurde.

 

Das Große Orchester der Pfarrkapelle reiste zum Landesmusikfest 2010, in Metzingen/Emstal. Die Musiker erreichten den 3. Platz im Wettbewerb der Kategorie 3 und erspielten am darauffolgenden Tag bei den Wertungsspielen das Prädikat "mit sehr gutem Erfolg".

 

Am 26.06.2010 nahm das Große Orchester am internationalen CISM-Wettbewerb für Blasorchester im badenwürttembergischen Kenzigen teil. Erstmalig in der Vereinsgeschichte konnte bei einem solchen Wettbewerb der 1. Platz erreicht werden.

 

Erstmals trat die Pfarrkapelle Kirrberg mit 3 Orchestern zu den Wertungsspielen des BSM an.  . Das Schülerorchester erreichte in der Kategorie 1 und das Jugendorchester in der Kategorie 2 jeweils die Wertung "mit sehr gutem Erfolg". "Mit hervorragendem Erfolg" lautet das Prädikat des großen Orchesters, das in der Kategorie 3 angetreten war und hiermit die Wertungsspiel- und Wettbewerbserfolge der vergangenen Monate bestätigte.

2011 - 2014: 45 Jahre Pfarrkapelle Kirrberg

Im Mai 2011 fuhren die 45 jungen Musikerinnnenund Musiker des Mini-, Schüler- und Jugendorchesters zum 18. Blasorchesterwettbewerb des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes (ASM) in Gundelfinden an der Donau. 

 

Am Pfingstwochenende 2011 feierte die Pfarrkapelle ihr 45 jähriges Jubiläum, beginnend mit einem Gaudiabend mit den Musikern der "KGB" (Kirrberger-Gaudi-Band) und am Pfingstsonntag nahtlos in das traditionelle Sommerfest übergehend. 

 

Im Jahr 2012 nahm die Pfarrkapelle erneut mit all ihren Ensembles an den Wertungsspielen des BSM in Bliesmengen-Bolchen teil und bestritt in gewohnter Manier neben den traditionellen Konzerten eine Vielzahl von Auftritten. 2015 nahmen Schüler- und Jugendorchester an den Wertungsspielen im großen Sendesaal des Funkhauses Halberg in Saarbrücken teil. Im Herbst des selben Jahres erfolgte die erneute Verleihung des Robert Klein Preises für vorbildliche Jugendarbeit an den Verein.

2015: Sing City in Homburg / Saar

Im Mai 2015 fuhr das große Orchester der Pfarrkapelle Kirrberg zum Landesmusikfest Baden-Württemberg in Karlsruhe und konnte im Rahmen des BDMV Konzertwettbewerbes mit 85,5 Punkten den 2. Platz belegen. 

 

Im Rahmen der "Fete de la Musique" in Homburg fand 2015 das Chorfestival "Sing City" statt. Hier beteiligte sich die Pfarrkapelle im Rahmen eines Konzertes mit Projektchor, welches bei Beteiligten, Offiziellen und Publikum große Begeisterung auslöste. 

2016: 50 Jahre Pfarrkapelle Kirrberg

Das 50-jährige Vereinsjubiläum wurde gebührend gefeiert. Da Blechhauf'n aus Östereich begeisterten im Homburger Saalbau das Publikum. Wie auch beim letzten Jubiläum begann am zweiten Juniwochenende das traditionelle Sommerfest der Pfarrkapelle mit einem Gaudiabend in der Lambsbachhalle statt. Die Spieleolympiade, bei der die ortsansässigen Vereine sich in lustigen Spielen miteinander messen konnten wurde von den Musikfreunden aus Ormesheim (Armins original fidele Koppelbergmusikanten) gekonnt umrahmt. Nach dem sonntäglichen Festgottesdienst, umrahmt von den vereinseigenen Blechbläsern, konnten sich die Zuhörer bei verschieden kulinarischen Genüssen und frischer Blasmusik der Musikvereine aus Ommersheim, Bliesen, Hirstein gut verweilen.

2017-2018

Im Jahr 2018 verlässt Dirigent Reiner Thörner die Pfarrkapelle Kirrberg nach 18 Jahren. Seine Nachfolger Andreas Schneider (Schüler- und Jugendorchester) und Professor Peter Arnold (Großes Orchester) treten im September ihre Tätigkeiten an.